Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Neuigkeiten

Aussicht von innen Beach & Burger

Schließt: Das Beach & Burger am Staffelsee

Das Beach & Burger am Staffelsee in Murnau erfreute sich jahrelang großer Beliebtheit. Nicht nur wegen den leckeren Burgern und hausgemachten Drinks, sondern auch dank dem stets zuvorkommenden Personal. Doch wie es aussieht ist damit bald Schluss. Warum der beliebte Gastronom Kurt Höller den Betrieb einstellt und wie es nun weitergehen soll mit Lokal im Strandbad.

Nicht nur bei den Touristen beliebt: Das Beach & Burger am Staffelsee

Es war ein absoluter Magnet für Touristen aus der ganzen Region und auch unter den Einheimischen galt das Lokal als absoluter Erholungsort. Mit Blick auf den See und einer wunderschönen Einrichtung erinnerte das Beach & Burger am Staffelsee an einen Kurzurlaub auf der Sonneninsel Ibiza. Besonders im Sommer strömten zahlreiche Gäste an. Schließlich war das Beach & Burger direkt mit dem beliebten Strandbad Lido verbunden. Perfekt für einen entspannten Nachmittag zum Baden, Entspannen und Schlemmen. Nicht zuletzt lag es sicherlich auch an der sympathischen Ausstrahlung des Gastronoms Kurt Höller und seinem stets freundlichen Team, dass sich das Beauch & Burger oft vor Besucherscharen kaum noch retten konnte.

Frische Cocktails mit Blick auf den Staffelsee im Beach & Burger

Inhaber Kurt Höller kündigt das Pachtverhältnis zum 31. März

Gastronom Kurt Höller pachtete das Grundstück am Staffelsee 2004 und leitete selbst den Umbau des Lokals mit unglaublich viel Herzblut. Die aktuelle Pressemitteilung, dass Höller sein Pachtverhältnis zum 31. März beendet hat, überrascht viele. Gründe für das überraschende Ende gibt es wohl mehrere sowohl von unternehmerischer als auch von privater Natur.

Wie es mit dem Beach & Burger Lokal weiter gehen soll

Ob und wer das Lokal übernehmen wird steht noch in den Sternen. Fakt ist, dass das Ende des Beach & Burger am Staffelsee sowohl Einheimische als auch Touristen hart tritt. Natürlich respektiert man die Entscheidung des Gastronoms, macht sich jedoch auch Gedanken wie es weiter gehen soll. Schließlich ist die Umgebung am Staffelsee das Herzstück der Gemeinde und ein wertvoller Erholungsort. Hierzu wird sich laut dem Murnauer Tagblatt der Murnauer Gemeinderat besprechen, um eine Entscheidung treffen zu können.

5G soll auch in Murnau für schnelleres Internet auf dem Handy sorgen

“ Stoppt 5G “ – Aktion in der Fußgängerzone

Das neue Mobilfunknetzwerk 5G soll dieses Jahr in Betrieb genommen werden. Die Umsetzung wird nach wie vor heiß diskutiert. Im Vordergrund steht die Sorge um die eigene Gesundheit. Die Bürgerinitiative “ Stoppt 5G “ möchte kommenden Samstag mit einer Aktion in der Murnauer Fußgängerzone auf das Problem aufmerksam machen.

Mobilfunktechnologie 5G sichert schnelleres Internet, birgt aber auch einige Risiken

Das Smartphone ist ein treuer Alltagsbegleiter. Viele von uns nutzen unterwegs vorallem das Internet um aktuelle Konto Auszüge abzurufen, mit Freunden in Kontakt zu bleiben oder mal eben schnell den Weg zum Restaurant zu suchen. Dank der neuen Mobilfunktechnologie 5G soll sich die Geschwindigkeit des Internets vervielfachen. Doch was eigentlich hervorragend klingt, bringt auch Schattenseiten mit sich. Bislang konnte man die Frequenzen für das Mobilfunknetz bei weniger als 2,6 GHz ansetzen. Um das geplante 5G-Netz erfolgreich in Betrieb nehmen zu können, werden jedoch Frequenzen von 2 bis 3,7 GHz erforderlich. Dazu sollen die neuen 5G Sendestationen aufgestellt werden. Ein Vorteil: Diese lassen sich im Gegensatz zu den herkömmlichen Sendemasten viel einfacher montieren zum Beispiel auch an Wänden oder Bushaltestellen. Einen großen Nachteil birgt dieser Aspekt jedoch auch: Die Entfernung zu uns Menschen wird deutlich geringer ausfallen. Inwiefern sich dadurch die Strahlenbelastung für den Einzelnen erhöht diskutieren Experten.

Sorgt auch in Murnau für Diskussionen: Die Betriebnahme von 5G in 2020

Dieses Jahr soll die Mobilfunktechnologie 5G in Betrieb genommen werden. Das sorgt für Diskussionsstoff bei vielen Bürgern. Was viele zusätzlich verärgert ist ein Sendemast in Seehausen. Laut dem Murnauer Tagblatt hat der Netzwerkbetreiber Vodafone ohne Absprache mit der Gemeinde Seehausen dort einen Sendemast mit 5G Technologie versehen. Die Bürgerinitiative “ Stoppt 5G “ möchte kommenden Samstag genau dieses umstrittene Thema nochmal auf den Tisch bringen und mit einer Aktion in der Murnauer Fußgängerzone ein Zeichen setzen. Denn laut der Initiative gibt es auch noch genug Bürger, die noch nicht ausreichend informiert sind.

Eingang zum Schreibwarenladen Köglmayr in Murnau

Schulranzenmesse in Murnau

Wie jedes Jahr findet auch 2020 wieder eine Schulranzenmesse in Murnau am 01. Februar 2020 statt. Entdecken Sie die neuesten Schulranzen und lassen Sie sich bei der Wahl eines passenden Modells für Ihren Sprössling beraten.

Schulranzenmesse in Murnau – die wichtigsten Informationen auf einen Blick

  • Termin: Samstag, 01.02.2020 von 09:30 bis 14:00 Uhr
  • Veranstalter: Schreibwaren Köglmayr
  • Veranstaltungsort: Kultur- und Tagungszentrum Murnau, Saal 1 und 2
  • ausgestellte Schulranzen Marken u. A. Scout, McNeil, Satch, ergobag und mehr
  • Eintritt: kostenlos

Den passenden Schulranzen finden

Der große Tag der Schuleinschreibung steht zwar noch nicht unmittelbar bevor, doch schon jetzt gibt es Einiges vorzubereiten. Neben einem Schreibtisch im Kinderzimmer, benötigen die Kinder auch einen Schulranzen mit dem kompletten Zubehör von Federmäppchen bis Turnbeutel. Natürlich sollte dem Kind in erster Linie das Design gefallen, damit es den Schulranzen auch gerne trägt. Doch entscheidend ist auch, dass der Schulranzen den empfindlichen Kinderrücken nicht zusätzlich belastet und ergonomisch geformt ist. Das Team von Schreibwaren Köglmayr kann Sie als Experte für Büro- und Schulbedarf kompetent beraten.

Aktuelle Modelle entdecken und direkt anprobieren

Ein großer Vorteil der Schulranzenmesse in Murnau ist: Sie können die Schulranzen zusammen mit ihrem Sprössling in Ruhe ansehen und direkt anprobieren. So können sich Eltern und Kind ein erstes Bild verschaffen und leichter die Kaufentscheidung treffen.